Marktanalysen

Tourismus

Thailands Tourismus läuft auf Hochtouren. Das Jahr 2012 verspricht einen neuen Rekord mit einem Zuwachs um 13% auf 21,7 Mio. Auslandsgäste. Die Tourismuseinnahmen hatten 2011 umgerechnet 19 Mrd. Euro erreicht und könnten sich in zehn Jahren fast verdoppeln. Neben dem breiten Urlaubsangebot sorgen die Gesundheitsbranche und der Golfsport für größere Impulse. Gleichzeitig lässt die Wahrnehmung von Thailand als "Hub" der ASEAN-Wirtschaftsgemeinschaft den "Business"-Reisestrom anschwellen.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Thailands Tourismusbranche meldet neue Rekorde".


Automobilbau

Thailands Automobilmarkt zeigte 2012 eine außerordentliche Dynamik mit einem Zuwachs um 80% auf 1,4 Mio. Fahrzeuge. Die Autoindustrie erzielte ebenfalls mit knapp 2,5 Mio.Einheiten einen Allzeitrekord. Das Produktionsziel von 3,0 Mio. Fahrzeugen im Jahr 2017 scheint greifbar, was auch durch anhaltend hohe Auslandsinvestitionen gestützt wird. Der Import der wichtigsten Kfz-Teile stieg 2011 um 45% auf über 11 Mrd. US$, wobei Markenprodukte aus Deutschland um 35% auf 0,4 Mrd. US$ zulegten.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Thailands Automobilbau auf Wachstumskurs".


Elektro- und Elektronikindustrie

Die thailändische Industrie für Elektro- und Elektronikprodukte hat sich nach der Flutkatastrophe weitestgehend erholt und fährt wieder volle Kapazitäten. Sie bleibt stark exportorientiert und soll 2012 mit über 55 Mrd. US$ das Vorjahresergebnis um etwa 5% übertreffen. Für das langfristige Wachstumspotential spricht der anhaltende Zufluss von Auslandsinvestitionen mit teils strategischer Ausrichtung auf die volle Integration der ASEAN in 2015. Ein Wermutstropfen liegt in der Schuldenkrise in Europa und der Abschwächung der Weltkonjunktur.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Thailands Elektro- und Elektronikindustrie auf Expansionskurs".


Bauwirtschaft

Thailands Bauwirtschaft profitiert von der Dynamik bei Büro- und Gewerbeimmobilien sowie im Wohnungssektor. Einen zusätzlichen Schub verspricht der Ausbau der Infrastruktur im Transportwesen und Wassermanagement. Das Konzept "Green Building" erfährt 2012 seine Geburtsstunde mit der Gründung eines neuen Instituts nebst eigenem Zertifikat "TREES". Hier könnte ein künftiger Schwerpunkt für deutsche Unternehmen liegen, die bisher vor allem in der Entwicklung größerer Projekte etabliert sind.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Branche kompakt - Bauwirtschaft - Thailand, 2012".


Chemie

Thailands Markt für chemische Erzeugnisse bleibt wachstumsstark. Die relativ hohe Dynamik basiert sowohl auf der robusten Inlandsnachfrage nach Rohstoffen und Zwischenprodukten als auch dem wachsenden Exportpotenzial in die Region. Dies stimuliert ebenso die Investitionstätigkeit in der Petrochemie, die langsam zu höherwertigen Produkten tendiert wie etwa Biokunststoffen. Der Import stieg 2011 um 22% auf über 18 Mrd. US$ an, wozu deutsche Erzeugnisse mit knapp 1 Mrd. US$ (+12%) beitrugen.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Branche kompakt - Chemie-, chemische Industrie - Thailand, 2012".


Transportsysteme

Thailands Regierung möchte im Laufe dieses Jahrzehnts umgerechnet etwa 28 Mrd. Euro für das Nahverkehrssystem in Bangkok sowie das nationale Eisenbahnnetz investieren. Hierfür soll bis zum Jahreswechsel noch eine außerbudgetäre Finanzierung beschlossen werden. Vor dem Hintergrund des massiven Ausbaus des Skytrain-Netzes verlängerte die Bangkok City Hall den Vertrag der Bangkok Transit System Company um weitere 30 Jahre. Die Ausschreibung der ersten Hochgeschwindigkeitsstrecken soll im Frühjahr 2013 erfolgen.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Thailand investiert massiv in schnelle Transportsysteme".


Gesundheitswesen

Thailands Ausgaben im Gesundheitswesen sollen sich 2012 auf rund 10 Mrd. Euro belaufen und bis 2020 in etwa verdoppeln. Der nächste nationale Fünfjahresplan für die Gesundheit soll in Kooperation mit der WHO fünf Krankheiten fokussieren: Herzkreislauf, Diabetes, Krebs, Bluthochdruck und chronische Atmungserkrankungen. Seit April 2012 sind alle öffentlichen wie privaten Kliniken zur Aufnahme von Notfällen verpflichtet.

Lesen Sie hier die gesamte Marktanalyse "Thailand verbessert öffentliches Gesundheitswesen".

Tel:

+49 (0) 228 24993 0

Fax:

+49 (0) 228 24993 212

E-Mail:

info(at)gtai.de

Adresse:

Germany Trade & Invest
Standort Bonn

Villemombler Straße 76
D-53123 Bonn

DEUTSCHLAND

Datenbank-Recherche

Weitere aktuelle Nachrichten und Informationen zum thailändischen Markt finden Sie in der Recherchedatenbank der GTAI.