Marktchancen für Unternehmen

Zentraler Standort

Thailand ist ein sehr zentral gelegener Wirtschaftsstandort in Südostasien und wird von internationalen Unternehmen oft als Ausgangspunkt für weitergehende Expansionen in den asiatischen Raum genutzt.

Diese Rolle wird Thailand insbesondere mit Blick auf die Implementierung der AEC (ASEAN Economic Community) 2015 noch verstärkt einnehmen.

Das Land ist reich an natürlichen Ressourcen und bietet eine gut ausgebaute unternehmerische Infrastruktur.


Wachstum

Fur 2015 wird ein Wirtschaftswachstum von 3.2% erwartet (Asian Development Bank)

Der Nationale Rat für die Erhaltung von Frieden und Ordnung (NCPO) - zur Zeit das Machtausübende Organ in Thailand – hat verschiedene Initiativen gestartet um das Wachstum zu fördern. Allerdings werden einige Projekte erst ab 2015 wirksam.

 


Stabile Rahmenbedingungen

Thailand weist stabile monetäre und finanzielle Rahmenbedingungen auf und bietet insgesamt ein gutes Investitionsklima.

Zu den wichtigsten Branchen der thailändischen Wirtschaft zählen der Maschinenbau, der Automobilbereich, Bau- und Chemieindustrie, Elektro, Nahrungsmittel sowie der Tourismus.


Erneuerbare Energien, Energieeffizienz

Parallel zum Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre ist auch der thailändische Energieverbrauch stark angestiegen.

Während 2009 66.698ktoe Energie konsumiert wurden, belief sich der Verbrauch im Jahr 2011 bereits auf 70,562 ktoe. Größter Verbraucher mit einem Anteil von 36% war die Industrie, gefolgt vom Transportsektor (35,7%), Privatverbrauchern (15,5%) und der Landwirtschaft (5,2%).

Das Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre und das zu erwartende starke Wachstum der kommenden Jahre gehen einher mit einem bedeutenden Anstieg des Energieverbrauchs. 2011 betrug der Verbrauch 70.562 ktoe. 2012 gab es einen Verbrauch von 73.316 ktoe und 2013 waren es 75.214 ktoe. Die neuesten Zahlen zeigen, dass nur 44% des Energieverbrauches 2012 von heimischen Quellen stammen. Laut „Department of Alternative Energy Development and Efficiency” (DEDE) beliefen sich die Energieimporte für 2012 auf 1.125 Mrd.

 

Angesichts dieser Entwicklung baut Thailand seine Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien massiv aus, woraus eine große Nachfrage nach zuverlässiger und effizienter Technologie in diesem Bereich resultiert.

Die AHK Thailand unterstützt deutsche Unternehmen aktiv bei der Erschließung dieses thailändischen Marktes im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien und der Exportinitiative Energieeffizienz.



Marius Mehner
Deputy Executive Director and Head of Consultancy Services Department

Tel:

+66 (0) 2-055-0613

E-Mail:

services(at)gtcc.org